Rezension: Jack Ketchum – Lebendig


Ketchum lässt nach!Lebendig von Jack Ketchum

Sara ist schwanger. Doch Greg, Vater des Kindes, lebt bereits in einer festen Beziehung. Die Entscheidung fällt gegen das Ungeborene. Der Weg zur Klinik verläuft für beide recht schweigend, dort angekommen ahnt Sara nicht, dass sie und das Baby bereits erwartet werden. Jedoch nicht von den Ärzten.

Lange mussten die Fans auf ein neues Werk von Jack Ketchum warten. Der Klappentext verleitete auch mich dazu, das Buch frühzeitig in meinen Warenkorb zu legen. Gespannt wartete ich am Tag des Erscheinens auf den Postboten.
Jetzt hieß es: Ruhe, keine Ablenkung!
Ketchum macht den Leser zunächst mit Greg und Sara bekannt. Man blickt hinter die Fassade der Zwei und lernt sie kennen. Der Autor beschreibt, ungewöhnlich für ihn, sehr intensiv und ausschweifend die Gefühle der Charaktere. So kann ich mich ab der allerersten Minute in Sara hineinversetzen.
Und dann die Entführung. Ein harter Schicksalsschlag, der sicherlich keinen Leser kalt lässt. Ein Moment, den man sich nicht vorstellen kann und möchte.
Unter harten und extremsten Bedingungen wird sie gepeinigt, misshandelt und gedemütigt. Ein Schauer läuft mir jetzt noch über den Rücken, wenn ich an die Passagen zurückdenke. Absolut grausam und unmenschlich. Ketchum zeigt sich hier von seiner gewohnten Seite und spielt mit der Psyche seiner Leser.
Leider zieht sich die Geschichte ziemlich. Es gibt keine großen Überraschungen oder spannende Momente, wo man die Luft anhalten müsste. Es plätschert so dahin, und ein wenig Langeweile macht sich breit. Alles wirkt ein bisschen unfertig und schnell dahin geschrieben, die Geschichte der Nebencharaktere Kath und Stephen wird nur kurz und knapp erwähnt. Das Ende kommt plötzlich, viel zu kurz und erschlägt einen fast. Anstelle der zwei Kurzgeschichten im Anhang hätte ich mir ein sehr viel ausgeschmückteres Finale gewünscht.

Fazit: „Lebendig“ hat schon einige Momente, in denen Ketchum seine gewohnte Stärke zeigt, dennoch ist dieses Buch für mich eher eines der schwächsten des Autors. Es wird mit seiner Eintönigkeit sicherlich auch die eingefleischten Fans nicht überzeugen können. Hoffen wir, dass er mit seinem nächsten Projekt die Horror-Herzen wieder in Wallung bringen kann.

lesenlesenlesenalesenalesena

Jack Ketchum – Lebendig
Heyne Hardcore Verlag
224 Seiten
€ 8,99

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s