Rezension: Carmen Weinand – In Dir


in-dir1Carmen Weinand kennt unter den Bloggern fast jeder. Auf ihrem Blog Horror and more stellt sie immer wieder unglaubliche, gruslige und blutige Bücher aus dem Horror- und Thrillergenre vor. Jetzt hat sie selber zur Feder gegriffen und 3 Kurzgeschichten in einem Band verfasst. Und selbstverständlich konnte ich mir das als Bloggerkollegin nicht entgehen lassen. Ich war gespannt, was und wie sie schreibt.

Mit „In ihr“ startet der Band:
Mike und Jen sind schon länger ein paar, alles scheint in Ordnung, doch Jen verändert sich und dann kommt die Nacht, die die heile Welt komplett zerstört.
Carmen konnte mich von der ersten Seite an fesseln, toller Schreibstil, viel Spannung und nervenaufreibenden Szenen. Und ziemlich gruslig. Ich mochte nicht an Mikes Stelle im Bett mit Jen liegen. Gänsehautgarantie!

„Freakbook“ heißt die zweite Geschichte.
Seit ihr schon mal im sozialen Netzwerk unetrwegs gewesen, und jemand hat euch mit sinnlosen oder ständig kritischen Kommentaren genervt? Ihr hättet demjenigen am liebsten nicht nur Rache geschworen, sondern sie auch umgesetzt? Auf Freakbook geht das.
Schnelle, rasante Geschichte, die zeigt, wie beeinflussbar der Mensch ist, wenn er ein wenig nach Rache aus ist und sich immer weiter dazu verleiten lässt Böses zu tun, um anderen zu schaden. Aber wie es meistens so ist: Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. Hier bedient uns Carmen mit klassischen Horror- und Thrillelementen.

Jenna
Wer meint „In ihr“ ist eine abgeschlossene Geschichte, der wird jetzt eines besseren belehrt.
„Jenna“ ist die Fortsetzung von „In ihr“.
Mike fühlt sich in seinem gegenwärtigen „Gefängnis“ sicher, bis ihm seine Intuition ein schlechtes Zeichen sendet und mit diesem kommt Jen.
Ich kann diese Geschichte nur mit folgenden Worten beschreiben: herrlich böse, blutig und schaurig schön.

Fazit: Die ersten Gehversuche von Carmen Weinand als Autorin sind ihr hervorragend gelungen. Sie konnte mich mit den Geschichten definitiv begeistern und man merkte einfach, dass sie sich in den letzten Jahren ausgiebig mit Horror- und Thrillerliteratur auseinandergesetzt hat und dass sie beim Schreiben viel Spaß hatte. Ich hoffe sie greift bald wieder zu Stift und Papier und bietet den Lesern mehr von ihrer unheimlichen, grusligen und blutigen Fantasie.

5/5

Carmen Weinand – In Dir
Verlag: Amrûn Verlag Jürgen Eglseer
Kindle Edition
€ 1,49

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s