Filmreview: Evil Dead (Kinostart: 16.05.2013)


Hartnäckige DämonenEvil-Dead-Plakat

Mia und ihr Bruder David freuen sich auf ein paar freie Tage, die sie zusammen mit ein paar Freunden verbringen wollen. Und wohin führt sie die geplante Reise? In eine entlegene Waldhütte. Mia möchte dort von ihrer Drogensucht loskommen und erhält Unterstützung und Rückhalt durch ihre Freunde. Doch als sie das „Buch des Todes“ entdecken, wecken sie alte Dämonen, die keinen am Leben lassen wollen.

Und wieder ein Remake eines bekannten Klassikers ( Tanz der Teufel ), der Einzug in die deutschen Kinos hält. Als dieses Vorhaben veröffentlicht wurde, gab es sehr viele kritische und verärgerte Stimmen in den Reihen. Zu Recht! Man machte sich Sorgen um das neue Werk, würde es zu modern werden, zu sehr mit Computereffekten gespickt? Doch nachdem Regiedebütant Fede Alvarez erklärte, er würde darauf verzichten und lieber zu klassischen Make-up greifen, waren die Gemüter besänftigt.
Die Geschichte ist schnell erzählt und nichts Besonderes. Jugendliche im Wald in einer Hütte. Sie finden ein Buch, lesen daraus und schon klopft das Grauen an die Tür. Eigentlich total langweilig. Doch die Schauspieler bringen die Emotionen sehr glaubhaft rüber. Sie leiden, haben Angst und kämpfen um ihr Leben. Der Regisseur arbeitet hier sehr viel mit der Psyche, lässt den Zuschauer durch Musik und schnelle Kamerafahrten zittern und mitfiebern.
Und dann packt er in die große Gruselkiste. Die Kettensäge durchtrennt sämtliche Körperteile, eine Nagelpistole schießt ihre Ladung binnen Sekunden auf ihre Opfer ab. Um dem Dämon Einhalt zu gewähren, schneiden sich die Protagonisten selber die Arme ab oder verstümmeln sich das Gesicht. Herrlich grausam und natürlich nicht unblutig. Es geht Schlag auf Schlag, keine Minute vergeht mehr ohne das Adrenalin in den Körper gepumpt wird. Angewidert und fasziniert starrt der Zuschauer auf die Leinwand und folgt dem Spektakel.

Absolut starke Umsetzung und ein würdiges Remake. Von mir gibst vier Punkte, einfach weil die Geschichte an sich nichts Neues hergibt.

popcornpopcornpopcornpopcornpopcornsw

Kinostart Deutschland: 16.05.2013
Genre: Horror
Land: USA
Regie: Fede Alvarez
Darsteller: Jane Levy, Shiloh Fernandez, Lou Tyler Pucci u.v.m.
Remake von Tanz der Teufel

Trailer:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s