Rezension: Bryan Smith – Rock and Roll Zombies aus der Besserungsanstalt


Zombies in Schuluniformen

rocknroll_zombies_2

Quelle: Festa Verlag

Die musikalische Umerziehungsanstalt, kurz MUSI genannt, hat es sich zur Aufgabe gemacht Jugendliche von der Heavy Metal Sucht zu befreien und zu braven Mitbürgern zu machen. Der konservative Schein trügt jedoch gewaltig, hinter den Fassaden finden S/M-Spielchen und andere Handlungen statt. Wayne und sein Kumpel Steve machen sich auf den Weg um Melissa, die Freundin Waynes, aus der Anstalt zu befreien. Einfach wird es für die Jungs nicht werden, hat doch ein Kometeneinschlag in der Gegend zahlreiche Zombies ins „Leben“ zurückgerufen.

 Amerikas „Slasherkönig“ hat wieder zugeschlagen. Bryan Smith erweitert meine Sammlung um einen weiteren Horrorthriller. Der Titel Rock-and-Roll Zombies aus der Besserungsanstalt lockte einfach und ich wollte wissen: Was steckt hinter dem außergewöhnlichen Titel?

Zunächst beginnt alles noch recht harmlos, Wayne bekommt den Hilfeschrei seiner Freundin per Telefon und er macht sich auf den Weg mit seinem Kumpel gleichzeitig erhält der Leser einen Einblick in das Treiben der Direktorin in der Anstalt. Und da spielen unter anderem Schuluniformen ein große Rolle. Mit dem Kometenabsturz kommt dann auch die Wende und ein Grinsen zaubert sich in mein Gesicht. Die Geschichte wird jetzt interessant, blutig und vor allem witzig, sowie völlig abstrus. Genau das habe ich bei dem Titel erwartet.  Passend zu dem Rock and Roll und Heavy Metal Thema wählte der Autor für seine Kapitel Songtexte von Slayer, The Doors, Motörhead oder auch Fear aus. Sehr gut ausgewählt, denn die Geschehnisse passten immer hervorragend auf die Stücke der Künstler. Die Kapitel lasen sich schnell und ohne große Pausen hat man die Story in ein paar Stunden gelesen.

Ein netter Zeitvertreib, allerdings ohne große Ansprüche, das erwartet auch keiner, dafür aber mit viel Blut und Innereien, Zombies mit unstillbarem Hunger, großen Helden, einer guten Portion Witz und leider auch einem schnell vorhersehbarem Ende. Für jeden Bryan Smith ein absolutes MUSS!

5/5

Verlag: Festa Verlag
192 Seiten
Autor: Bryan Smith

Euro 12,80 ( als Printausgabe ab 08.03.2013 erhältlich)

als Kindle Edition: Euro 4,99 bei Amazon

Advertisements

Eine Antwort zu “Rezension: Bryan Smith – Rock and Roll Zombies aus der Besserungsanstalt

  1. Pingback: Die Meister des Morbiden: der FESTA-Verlag » Review Corner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s