193. Geburtstag Theodor Fontane


Und wieder einmal möchte ich an die alten klassichen Schriftsteller erinnern. Theodor Fontane zählte zu ihnen und wer musste nicht in der Schule „Effi Briest“ lesen.

Theodor Fontane

Quelle: Wikipedia.de

Heinrich Theodor Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker. Er gilt als bedeutendster deutscher Vertreter des poetischen Realismus. Theodor Fontane wurde am 30. Dezember 1819 als Sohn des Apothekers Louis Henry Fontane (1796–1867) und Emilie Fontane, geb. Labry (1797–1869) in Neuruppin geboren. Beide Eltern waren hugenottischer Herkunft. Von 1832 bis 1833 besuchte er das Friedrich-Wilhelms-Gymnasium in Neuruppin, anschließend trat er in die Gewerbeschule von Karl Friedrich Klöden in Berlin ein. 1834 zog er zum Halbbruder seines Vaters, Onkel August; 1835 hatte er seine erste Begegnung mit seiner zukünftigen Frau Emilie Rouanet-Kummer.
Im Jahre 1836 brach er die Ausbildung an der Gewerbeschule ab und begann eine Ausbildung zum Apotheker. Seine erste Novelle Geschwisterliebe veröffentlichte Fontane 1839.
Nach dem Abschluss seiner Lehre im Dezember 1839 trat Fontane im Herbst 1840 eine Stelle als Apothekergehilfe in Burg (bei Magdeburg) an. Es entstanden die ersten Gedichte. (Quelle: Wikipedia.de)

Wer Lust hat in alte Welten einzutauchen und sich von der klassichen Sprache verführen lassen möchte, für den hat Amazon ein ganz besonderes Angebot. Hier gibt es sämtliche Werke von Theodor Fontane als E-Book für kleines Geld.

Theodor Fontane: Sämtliche Werke

INHALT:

Romane
VOR DEM STURM
L’ADULTERA
GRAF PETÖFY
CÉCILE
IRRUNGEN, WIRRUNGEN
STINE
QUITT
UNWIEDERBRINGLICH
FRAU JENNY TREIBEL
EFFI BRIEST
DIE POGGENPUHLS
DER STECHLIN

Erzählungen
GRETE MINDE
ELLERNKLIPP
SCHACH VON WUTHENOW
UNTERM BIRNBAUM
MATHILDE MÖHRING
GEFÄHRLICHES SPIEL

Drama
KARL STUART

Lyrik
LISTE DER GEDICHTE
LISTE DER GEDICHTE IN ALPHABETISCHER REIHENFOLGE

Sachbücher
EIN SOMMER IN LONDON
JENSEIT DES TWEED
WANDERUNGEN DURCH DIE MARK BRANDENBURG
REISEBRIEFE VOM KRIEGSSCHAUPLATZ
IMPRESSIONEN AUS ITALIEN

Autobiographisches
MEINE KINDERJAHRE
MEIN ERSTLING
VON ZWANZIG BIS DREISSIG

Biografie
THEODOR FONTANE VON RICHARD MORITZ MEYER

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s